Baufreigabe Geräteschuppen

Hurra, wir haben die Baufreigabe für unseren Geräteschuppen erhalten.
Nachdem ja nicht ganz klar war, wie mit so einem „Spezialfall“ verfahren werden muss, haben wir Mitte November einen Bauantrag für eine Befreiung gestellt.
Spezialfall insofern, als dass der Geräteschuppen auf Baugrenze steht und im Bebauungsplan nicht explizit als Ausnahme erwähnt wird.
Um es kurz zu machen, wir haben die Freigabe nach über zwei Monaten erhalten, müssen ca. 130,00 Euro Verwaltungsgebühren dafür bezahlen und dürfen sofort anfangen.

Wen der rechtliche Wortlaut interessiert:

Befreiung gemäß §31 Abs. 2 vom Bauverbot auf der nicht überbaubaren Grundstücksgrenze.

Für uns heißt das jetzt, dass wir endlich, bei der Firma Bausep, den Auftrag für die Lieferung des Gerätehauses abgeben können.

4 Gedanken zu „Baufreigabe Geräteschuppen

  1. Hi!

    Gratuliere zum tollen Haus!
    Ich habe gestern und heute das komplette Blog durchgelesen, weil es wirklich sehr toll und interessant gestaltet ist.
    Besonders das Thema SmartHome mit all seiner Umgebung hat Spaß gemacht.
    Bitte weiterhin Updates posten, ich freue mich schon

  2. Gibt es denn bei euch keine Landes Bauordnung? Finde es hier jetzt doch etwas Übertrieben für einen Geräteschuppen extra einen Bauantrag auf Freistellung zu stellen, auch wenn es sich hier um Grenzbebauung handelt.

    • Doch, auch bei uns in Baden-Württemberg gibt es eine Bauordnung, welche die Errichtung eines Gerätehauses bis zu einem gewissen Volumen ohne Baugenehmigung erlaubt. Leider schreibt der Bebauungsplan vor, und dieser hat Vorang gegenüber der LBO, dass es eine Baugrenze gibt, welche nicht überbaut werden darf. Ausnahmen sind Carports und Garagen.
      Da wir auf den Ämtern der Stadt dazu keine wirklich verlässliche Aussage bekommen haben und uns das Risiko zu hoch war, haben wir einen Befreiungsantrag gestellt. Dieser wurde dann auch glücklicherweise genehmigt.
      Da in unserer Nachbarschaft schon einige Bauvorhaben wieder zurückgebaut werden mussten, war uns dieser Weg die 130 Euro Gebühren wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.