Baufreigabe Geräteschuppen

Hurra, wir haben die Baufreigabe für unseren Geräteschuppen erhalten.
Nachdem ja nicht ganz klar war, wie mit so einem „Spezialfall“ verfahren werden muss, haben wir Mitte November einen Bauantrag für eine Befreiung gestellt.
Spezialfall insofern, als dass der Geräteschuppen auf Baugrenze steht und im Bebauungsplan nicht explizit als Ausnahme erwähnt wird.
Um es kurz zu machen, wir haben die Freigabe nach über zwei Monaten erhalten, müssen ca. 130,00 Euro Verwaltungsgebühren dafür bezahlen und dürfen sofort anfangen.

Wen der rechtliche Wortlaut interessiert:

Befreiung gemäß §31 Abs. 2 vom Bauverbot auf der nicht überbaubaren Grundstücksgrenze.

Für uns heißt das jetzt, dass wir endlich, bei der Firma Bausep, den Auftrag für die Lieferung des Gerätehauses abgeben können.

Baugesuch die Dritte

So … Gerade eben hab ich das vollständig unterschriebene Baugesuch auf dem Rathaus abgegeben. Lustigerweise wollte man dort eine dritte Ausführung der Unterlagen haben, obwohl man uns auf dem Bauamt versichert hat, dass 2 Unterlagen ausreichend sind. Jetzt muss sich dort jemand eine Kopie der Unterlagen machen, da wir uns auf die Informationen verlassen haben und „nur“ 2 Ausgaben davon haben.
Wie das Bauamt auch schreibt:

Sie müssen die Bauvorlagen grundsätzlich in zweifacher Ausfertigung einreichen. Ist die Gemeinde nicht selbst Baurechtsbehörde, sind die Bauvorlagen in dreifacher Ausfertigung einzureichen. Ist für die Prüfung des Bauantrags die Beteiligung anderer Behörden oder Dienststellen erforderlich, kann die Baurechtsbehörde die Einreichung weiterer Ausfertigungen verlangen.

Hätten wir die Unterlagen auf dem Bauamt abgegeben, hätten vermutlich zwei Ausführungen ausgereicht. Da wir die Unterlagen auf dem Rathaus in Jungingen abgeben haben, hätten es wohl drei sein müssen. Hoffen wir trotzdem, dass man das Problem auf dem „kleinen“ Dienstweg erledigen kann und dass die Baugenehmigung zügig kommt.

Baugesuch die Zweite

Ich hatte ja bereits geschrieben, dass nun alle Unterlagen für das Baugesuch fertig sind und nur noch die Unterschriften der Nachbarn fehlen. Da die sämtliche Unterlagen nicht sauber gebunden in einer Mappe bei uns eingetroffen sind, sondern alles nacheinander mit der Post, war ich mir nicht ganz sicher, ob alles komplett ist und in welcher Reihenfolge die Unterlagen eingeordnet werden müssen.
Glücklicherweise haben wir einen sehr kompetenten Baubegleiter an der Hand, welcher die Sache in die Hand genommen hat und drei Mappen zusammengestellt hat, mit denen es auch in Ulm keine Probleme geben sollte.

„So wird des nix bei uns in Ulm und Württemberg. Des klappt vielleicht in Bayern so“

 

2012-12-28 23.07.23

 

Bauantrag

Gestern kam der Bauantrag per Post.
20121215-121714.jpg

Jetzt fehlen eigentlich nur noch ein paar Kleinigkeiten wie Unterschriften, etwas mit dem geplanten Kaminofen oder die Statik. Da wir gestern unseren abschließenden und letzten Tag bei der Bemusterung des Hauses hatten und jetzt eigentlich alles feststeht, werden diese Unterlagen mit Sicherheit auch demnächst im Briefkasten landen.